Tourbeschreibung Tecklenburg Land am 7. und 8. Mai

Bei der Tour dabei waren Bernd und Marlene, Jochen, Rolf und Helga, Gerhard und Christa, Dietrich und Helga, Günter und Elisabeth, Karl-Heinz, Gertrudis und ich.

Grundüberlegung der Tourplanung war, dass die Tour nicht im Raum Hannover sein und keine längeren Autobahnstrecken enthalten sollte. Ferner sollte es schon aus dem Grund gemütlich zugehen, da dies meine erste Tour als Guide war.

Los ging es um 10 Uhr an der BMW-NL; Zwischenhalt Parkplatz Euronics in Wunstorf. Da waren wir dann mit unseren 10 Mopeds und 14 Leuten vollständig. Das Wetter war gigantisch und so genossen wir in Buer den ersten Halt und das erste Eis. Landwirtschaftliche Wege waren des öfteren eingeplant und in meinem Kampf mit Garmin hatte ich es dann doch geschafft, viele Ortsumgehungen festzulegen. Nach dem Wiehengebirge kam der Teutoburger Wald, wir lernten bei einer Schlossführung welche Bezüge Ernst August der II. zu Bad Iburg hatte und waren dann zufrieden um 18 Uhr in unserem Hotel. Ein fürsorglicher Senior Chef, der eine Fahrradgruppe erwartet hatte, gute Stimmung, eine Hochzeit und gutes Essen bildeten den Rahmen für einen entspannten und entspannenden Abend.

Es war super nett, dass mich alle zum Muttertagsbesuch in mein Elternhaus begleitet haben. So viele Motorräder auf einen Fleck hat meine Mutter wohl noch nicht eher gesehen. Der Strauß war überbracht, es ging ins Traktorenmuseum. Wir wissen jetzt was ein Lokomobil ist. Das verkaufte Brot ist weiter zu empfehlen. In Nordel war die Hauptrast unter schattigen Bäumen. Den Trubel von Mardorf konnten wir so vermeiden und haben die Tour dort beendet. Mir hat die Tour sehr viel Freude bereitet.

Manfred