Burgruine Kreiensen

Mittwoch, 14. Juni 2006, 14:00 Uhr.

lt. Tourenkalender die dritte Mittwochstour. Die Temperatur ist fast 30°, kein richtiges Motorradwetter dennoch fährt Holger, Tanja, Wolfgang W und Helmut diese Tour. Wolfgang hat sich extra ein paar Stunden frei genommen um zu schwitzen.

Ab BMW Niederlassung führte uns Holger über Schulenburg, Diekholzen und Sack zur Burgruine in Kreiensen.

Auf einem Parkplatz haben wir die Mopeds abgestellt und sind den kurzen Fußweg zur Burgruine gegangen. Hinter der Ruine, auf einem Stück beschatteter Wiese, hat Holger eine Bank mit einem Tischtuch eingedeckt und uns mit Kaffee und Kuchen bewirtet.
Wer lieber einen Capuccino möchte, kein Problem, Holger hat sogar einen passenden Elektroquirl dabei um den Capuccino aufzuschäumen.
So haben wir es uns eine ganze Weile lang gut gehen lassen. Holger und Wolfgang wollten den Kreislauf noch etwas aufputschen und sind einige zig Stufen in den Turm gestiegen, haben dort den wunderschönen Ausblick genossen.

Die Rücktour sind wir ab Einbeck über die Bundesstraße B3 gefahren und auch zügig voran gekommen.

In der Tennishalle in Hemmingen angekommen hat Reiner schon auf uns gewartet. Einige Zeit haben wir noch zusammen gesessen. Der Himmel wurde langsam bedrohlicher, bevor mich die Gewitterschauer erwischen, habe ich mich auf den Heimweg gemacht, bin aber noch trocken angekommen.

Text & Bilder: Helmut