Cluburlaub Kroatien vom 05. bis 14. Mai 2006

Wetterbericht:
Starke Bewölkung und vereinzelte Schauer, nur gelegentliche Aufheiterung, kein Wetter zum Motorrad fahren. Ich hatte aber einen Termin mit Herrn Walloschke in der Sektkellerei Dupre's im Neustädter Schloss Landestrost, also los.

Cluburlaub Kroatien 05.-14.05.2006

Diesen Bericht hat Tanja B täglich auf Ihrem Laptop erstellt, danke dafür Tanja!

Freitag, 05. Mai

Heute ist Karfreitag und somit fahren wir in 3 Wochen nach Kroatien. Wenn man mich fragt, dann wird es auch höchste Zeit, hier weg zu kommen. Draußen regnet es und tief hängende dunkle Wolken würden einen labilen Menschen in den Selbstmord treiben können. Am liebsten würde ich schon mal Koffer packen, nur weiß ich noch nicht, wie wohl das Wetter wird. Fest steht aber, es kann nur besser sein, als hier.
Inzwischen sind alle Fragen beantwortet, alle Unklarheiten beseitigt. Wer unbedingt einen wollte, hat einen Routenplan für die Überführungsetappe von Villach nach Crikvenica bekommen. Zug und Hotel sind bezahlt, der Treffpunkt und die Uhrzeit für die Abfahrt stehen fest, also, von mir aus kann es losgehen.

Freitag, 05.05.

Es ist so weit. Die Koffer sind gepackt, die Tankrucksäcke befestigt und wir auf dem Weg zur Hildesheimer Börde. Um 15.00 Uhr treffen wir uns mit 18 Motorrädern und 20 Leuten. Ziemlich pünktlich starten wir die erste Etappe über die Autobahn nach Frankfurt. Bei McDonald in Kirchheim ist traditionell die erste Pause auf dem Weg nach Süden. Von hier bis zum Zug ist es nicht mehr weit. Nach einer langweiligen Fahrt treffen wir viel zu früh am Bahnhof ein. Da wir mit unseren Maschinen den kompletten Parkplatz blockieren, können wir gleich verladen. Es stoßen noch zwei Mitfahrer zu uns und ich bin froh, als der Zug um ca. 22.30 Uhr endlich einläuft und wir unsere Abteile beziehen können. Jana ist völlig platt und so essen wir nur noch schnell eine Kleinigkeit im Speisewagen und gehen ins Bett.