Cluburlaub in Brixen

Uuuuuuuuuuuuurlaub, Sonne, Brixen!

04.05.2007

Es ist Freitag. Auf Wunsch einiger Clubmitglieder fahren wir schon heute in den Urlaub. Wir treffen uns an der BMW Niederlassung und starten um 15.00 Uhr. Über Land, so weit wie möglich nach Süden. Erst scheint noch die Sonne, aber langsam werden die Wolken dichter. Unser Ziel ist die Gegend um Schweinfurt. Kurz vor Bad Kissingen wird Holger unruhig. Er glaubt, es zieht ein Unwetter auf. Nach kurzer Beratung fahren wir bis Bad Kissingen weiter und suchen dort ein Hotel. Bald sind wir fündig und parken unsere Motorräder unter einem Carport. Holger macht mich, und Andere, verrückt, weil er seinen Schlüssel verbummelt hat. Wir suchen weiter und finden ihn schließlich. Den Abschluss des Tages ist der Besuch eines Italieners. Nach einer mittelmäßigen Pizza fallen wir müde ins Bett.

Auf dem Bild fehlt Ingo, der Fotograf.
An der Schlange erkennt man die Dauer der Schließung

05.05.2007

9.00 Uhr Abfahrt. Immer noch nach Süden. Auf kleinen Strassen vorbei an Garmisch-Partenkirchen nach Österreich. Mittenwald, Seefeld, Innsbruck, Brenner und endlich Italien. Der Tag wird doch unerwartet lang und Ziel ist, zum Abendessen im Hotel zu sein.
Und wo genau ist eigentlich St. Andrä? Oder wie genau heißt der Ort, in dem das Hotel ist? Ach ja, Karnol. Die Navis sind sich nicht über die Richtung einig. Nach einigen Wendemanövern haben wir dann doch die richtige Richtung. Das Hotel liegt so einsam wie erwartet. Heinz und Ingo sind schon da, aber was heißt "schon", es ist 18.45 Uhr. Schnell unter die Dusche und auf zum Abendessen. Die Zimmer sind übrigens Klasse, genau wie das Essen.