Cluburlaub: Tag 5 - 6

..Budda?

08.05.2007

Unsere heutige Tour wird zum Obernsiedler See führen. Um die Aufgaben im Urlaub besser zu verteilen, führt Wolfgang. Premiere! Auf dem Hinweg geht's ziemlich geradeaus, bis in die Gegend von Bozen. Von dort in die Berge, grob in Richtung Meran. Nach zwei Stunden Fahrzeit machen wir endlich eine kurze Pause. Weiter über den Jaufenpass, den wir doch gar nicht fahren wollten, oder?
Nun über die alte Brennerstrasse auf den Brenner. Hier kaufen wir Proviant ein. Es ist nicht mehr weit bis zum See. Wir machen ein Picknick und wer gerne möchte, kann eine Wanderung bis zum See machen. Wer keine Lust hat, passt auf die Motorräder auf. Rolf und Heinz wollen beides nicht und fahren noch eine kleine Runde.
Als Alle wieder da sind, machen wir uns auf den Heimweg. In Österreich wird noch einmal getankt. Dann fahren wir zügig in Richtung Hotel.
Noch eine Runde schwimmen und im Whirlpool relaxen und schon wartet ein leckeres Abendessen auf uns. Übrigens haben wir noch einen Ausgleichssport gefunden: Krökeln.
Und wenn ich mir Holger so anschaue, eine schweißtreibende Angelegenheit.

Angeln, Fische ansehen, oder was wird da gemacht?

09.05.2007

Alle Jahre wieder, wir fahren zum Gardasee. Schon morgens scheint die Sonne und es ist mild. Um Zeit zu sparen, nehmen wir die Autobahn. Leider gibt es Probleme mit der Mautschranke und vier Motorräder fahren ohne Ticket auf die Autobahn. Der Ärger ist vorprogrammiert. An der Abfahrt Trento gibt es dann auch Diskussionen über die Bezahlung. Wer kein Ticket hat muss lange Formulare ausfüllen. Die ganze Aktion dauert gut eine halbe Stunde.

Die Drei von der Eistankstelle!

Ich habe mich entschieden, bei Holger mitzufahren. Nur haben wir uns scheinbar bezüglich der Route missverstanden. Ich habe an eine relativ gerade Streckenführung gedacht, Holger nimmt jedoch jede Kehre mit, die er finden kann. Mir wird schlecht. Morgen fahre ich wieder selbst.

Trotzdem ist die Tour klasse.

Gardasee

Wir landen in Torbole. Da Holger noch am Monte Baldo kreiseln möchte, bleiben Andrea und ich am See. In zwei Stunden werden wir wieder abgeholt. Also folgt ein Bummel durch die Stadt und am Strand. Dazu gibt es Eis und Capuccino.
Die Übrigen folgen der Ostuferstrasse bis Garda. Von dort aus geht es auf kleinen Straßen über Prada durch die Berge wieder nach Malcesine und Torbole.
Um 18.00 Uhr sind wir zurück in Hotel und haben gerade noch Zeit für den Whirlpool bevor wir, wie immer, mit einem super Abendessen verwöhnt werden.

Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster..weiter zu Tag 7 - 8..