Bildausschnitte

Samstag, um 8:00 Uhr wurde ausgiebig gefrühstückt. Geplant war für diesen Tag ein Besuch im "Münch - Motorenmuseum" in Laubach. Frank hat die Tour nach Laubach geführt. Was wir dort gesehen haben war nicht so pralle, es war unter vielen Motoren nur ein Motorrad zu sehen und das war sicher keine Münch, schade, ich wollte eigentlich Münch - Motorräder sehen und anfassen.

Pause im Motorradtreff Falltorhaus

Für den Rest des Tages gab es zwei Angebote: Frank bot eine Rundtour durch die Kurvenreiche Landschaft an, Jochen wollte lieber einen Bummel durch Schotten machen, man musste sich nur entscheiden.

Versammelt haben wir uns spätestens beim Abendessen. Gegessen wurde vom Kalt - Warmen Buffet. Eine genaue Beschreibung verkneife ich mir, nur soviel, es war köstlich. Um 20:00 Uhr wurde die Kegelbahn geöffnet damit wir wenigstens etwas Bewegung an diesem Tag bekommen sollten. Bis weit nach Mitternacht sind viele noch bei Benzingesprächen sitzen geblieben.

..kalt und nebelig war die Rückfahrt..

Sonntag, nach dem Frühstück war zusammenpacken angesagt. Einige Einzelfahrer trieb es schon zeitig auf die Bahn, der Rest fuhr um 10:15 Uhr ab. Diesmal war Günter an der Spitze, über Alsfeld, Schwalmstadt, Fritzlar, Wolfshagen, Warburg, Beverungen/Lauenförde zum Ziel, die "Villa Löwenherz". Das ist ein Motorradfahrer Hotel. Die Parkähnliche Anlage war schon mit vielen Motorrädern voll gestellt, wir parkten auch. Hier wurde eine Mittagspause eingelegt und was Deftiges gegessen. Die Gruppe fuhr weiter über den Ith nach Hannover. Ich habe mir den eingemauerten Stein in der Tonenburg noch angesehen und auch geputzt. Mein Weg führte an der Weser entlang, unterwegs habe ich noch Frank und Claudia gesehen, später fuhr auch Dieter wieder bei mir Richtung Hameln mit. Getrennt haben wir uns erst in Hachmühlen auf der B 217, Abfahrt Bad Münder.

Bilder: Helmut, Heinz, Willi, Harald
Text: Helmut

Startet das Herunterladen der Datei...alle Bilder ansehen...