Ralphs Bericht: Ausflug Doktorsee 09.08.2009

Wir treffen uns bei bedecktem Himmel und diesiger Luft. Unsere Truppe: das sind Helmut We, Reiner, Heinz, Günter und meine Wenigkeit.
Helmut mit nagelneuer F800 ST, ein wunderschönes Moped, er ganz stolz - mit Recht.

Bevor wir uns dem Doktorsee in Rinteln zuwenden, wollen wir noch einige Kurven im schönen Weserbergland mitnehmen. So geht es auf kleinen Straßen über Coppenbrügge, Bodenwerder, dann noch ein Schwenk ins Westfälische hinein, bis wir gegen 14:00 Uhr am Doktorsee eintreffen. Wir machen es uns auf der Terrasse des Restaurants gemütlich und nehmen eine Stärkung zu uns.

Wir werden informiert, dass der Name des Sees von der früher dort vorhandenen Doktor-Weide stammt. Hier konnte der Lehrkörper der damals noch vorhandenen Universität kostenlos sein Vieh weiden lassen. Als hier infolge Kiesabbaus später ein Baggersee entstand, blieb es bei dem Namen. Nun ist daraus ein schönes Naherholungsgebiet entstanden.

Das Wetter bleibt uns hold, aber schwül ist es. Wir entschließen uns, auf das Bad im See zu verzichten und machen uns gleich auf zu einem Kaffee in der nahen Paschenburg. Heinz hat sich vorher verabschiedet.

Da wir noch Zeit haben, bietet Helmut eine schöne kurvige Rückfahrt an, vorbei am edlen Golfhotel (Schloss Münchhausen) und einigen anderen Überraschungen. Dies ist dann auch wirklich ein sehr gelungener schöner Abschluss eines schönen Motorradtages. Gegen 19:00 Uhr dürften wir alle zu Hause eingetrudelt sein.

Text: Ralph
Bilder: Heinz