Mittwochstour mit Kalle 14.10.2009.

Die Sonne scheint, doch das Wetter lässt eine andere Schlussfolgerung nicht zu, es ist Herbst. Bei sonnigen 8 Grad sind heute 9 Motorradfahrer und 2 Sozia nach einem heißen Kaffee bei der BMW Niederlassung in Hannover gestartet. Fast am Ende der diesjährigen Saison haben sich 4 Gäste zu den BMW Leuten getraut. Kalle hat erstmalig den Tourenguide gemacht und uns durch verschlafene Städtchen und Dörfer geführt. Einige möchte ich erwähnen, Pattensen - Schulenburg - Gronau/Leine - Alfeld. Bei einem Halt an einer Tankstelle ist ein offener Jeep an uns vorbei gefahren, auf dem Beifahrersitz saß ein ausgewachsener Braunbär der einen Maulkorb trug (Hier in Alfeld ist uns der Tiertrainer Dieter Kraml mit seinem Jeep begegnet, in dem auch sein Lieblingsbär saß.). Diesen Beifahrer möchte ich als Polizist bitte nicht kontrollieren müssen.

Unser Pausenziel war die Fischerhütte Winzenburg, etwas außerhalb von Winzenburg. Hier hatte Kalle vorsorglich Plätze für uns reserviert. Nach einem heißen Kaffee und einem Stück Zwetschgenkuchen für mich, gab es für Willi - Kalle und einem Gast was deftigeres zwischen die Zähne.

Nach der Pause stand fest, die Leute vom BMW Club Hannover 84 e. V. beißen gar nicht, machen aber gern mal eine Pause. Die Rückfahrt war für mich etwas Besonderes. Kalle hat uns durch kleine Orte mit einer hügeligen Landschaft geführt. Hier einige Namen: Schildhorsttal - Klein Freden - Groß Freden - Freden - Varrigsen.
Die Sonne stand schon sehr tief und leuchtete die bunten Berghänge förmlich aus. Einen solchen wunderschönen Anblick bekommt der Motorradfahrer nicht jeden Tag zu sehen, dazwischen immer mal wieder ein Schattenspiel der dunklen Wolken auf den Berghängen. Leider hatte ich keine Zeit dieses interessante Schauspiel der „Farben der Natur“ abzulichten. Ich werde es später mal extra anfahren um Fotos zu machen.

In Freden haben wir die B3 genommen um auf dem schnellsten Weg nach Hause zu kommen. Ab Elze hat jeder seinen eigenen Weg gefahren. Zwischen Eldagsen und Völksen habe ich einen Motorradfahrer am Straßenrand stehen sehen, hilf ihm dachte ich. Als ich hielt sah ich Günter stehen, er war dabei ein Foto von der sonnenangestrahlten Landschaft zu machen. Auch Günter hat ein Auge für so etwas Schönes.

Text & Bilder: Helmut

Danke Kalle, eine schöne Tour aber kalt!