Sonntag, 04. Oktober 2009, Rückreise.
Ein solcher Tag fängt meistens sehr hektisch an. Einige müssen schon sehr früh weg um dann pünktlich zu Hause zu sein, oder ein anderer Termin klemmt schon in der Zeit. Bei mir war alles Grün angesagt, ich hatte alle Zeit der Welt. Noch ein letztes schmackhaftes Frühstück, dann musste mein vergessener Deckel vom Vorabend noch beglichen werden, bevor ich mein Motorrad packen konnte. Thomas und Heidi hatten mit der Abfahrtszeit etwas Probleme, somit verzögerte sich die Abfahrt um 10 Minuten. Über Schwerin, Hagenow nach Dömitz war unser erstes Ziel. Hier haben wir im Panorama Cafe eine kleine Stärkung zu uns genommen. Alle in den Aufzug zum vierten Stock, 8 Personen steht auf dem Schild. Als der Sechste den Fahrstuhl betrat, piepe dieser bereits wegen überhöhter Tragkraft. Erst als 2 Personen (Namen möchte ich nicht nennen) den Fahrstuhl verließen, hörte das gepiepe auf und eine Person durfte wieder zusteigen. Nun gab es Gelächter bis nach oben. Nach der Stärkung setzten wir die Rückreise über Dannenberg, Uelzen, Breitenhees nach Eschede fort. Ab jetzt hat sich jeder nach der Verabschiedung auf seinen Weg Richtung Heimat begeben. Ich bin über Celle, Fuhrberg, A 352 und A2 nach Wunstorf gefahren.

Resümee: Ich war von der Ausarbeitung und Planung bezüglich dieser Jubiläumstour sehr angetan. Es gab auch gar nichts auszusetzen oder anzumerken. Das „Hotel Schäfer“ Eck in Groß Strömkendorf hat uns alle sehr verwöhnt und an nichts fehlen lassen. Einen besonderen Dank möchte ich an das Personal richten, da ist Nicole mit ihrer Kollegin Jessica an vorderer Stelle zu nennen. Dank Euch beiden für die netten und freundlichen Gesten, ich habe einige Male schmunzeln dürfen.


Eine super Überraschung war das Buch, welches mich sehr beeindruckt hat, und in dem Textpassagen erschienen, die von einigen Clubmitgliedern selbst verfasst worden sind.

...alle Bilder ansehen...

Bilder & Text: Helmut