Ich höre schon, wie ihr sagt „schreib keine Romane“ aber da müsst ihr jetzt durch : ))

Die Mittwochstour am 16.06.2010 startete bei bestem Sonnenschein und Wärme, kurz nach 15:00 Uhr bei der Niederlassung, mit 6 Motorrädern und 2 weiblichen Sozia (ein bisschen „frischer Wind“ muss ja schließlich auch mal sein : )) Geführt wurde die Tour von meinem hungrigen Gatterich Willi- Richtung XXL-Restaurant – William´s Dorfklause in Timmerlah.

Es ging über Oesselse, Algermissen, Salzgitter und zahlreiche Dörfer/Örtchen, rund um Hannover, die ich teilweise noch nicht einmal vom Namen her kannte - Richtung Peine - Timmerlah. Erstaunt war ich darüber, dass wir so viele niedliche ländliche Ortschaften so nah bei Hannover haben, wo man annehmen könnte, man sei weit weg von Zuhause im Urlaub, wirklich schön.

Beeindruckt hat mich der riesige Windräderpark Nähe Salzgitter, ich zählte über 30 (!) Windräder und in der Ferne sah ich weitere über 20 Stück. Die alternative Energiegewinnung scheint auf dem Vormarsch zu sein.

Pünktlich kamen wir kurz vor 17:00 Uhr bei William´s Dorfklause an. Ich fand es innen etwas kühl und bedauerte, dass es bei dem schönen Wetter draußen keine Tische gab. Aber wir machten es uns dann trotzdem gemütlich. Man konnte z. B. Schnitzel in verschiedenen Größen wählen, je nachdem, wie groß der Hunger (und der Geldbeutel) sind. Im Gastraum war gleich nebenan von uns ein größerer Saal, wo die XXL-(Fr)ess-Wettkämpfe stattgefunden haben sollen.

Ein „Mini“-Schnitzel reichte schon völlig und entsprach einem normalen Schnitzel, ein mittleres, war schon deutlich über dem Durchschnitt. An größere Schnitzel hatte sich allerdings keiner von uns ran gewagt. Aber einer unserer Truppe hatte todesmutig den Kampf mit einer Currywurst aufgenommen, die wirklich deutlich größer als die Norm ausfiel. Er brauchte wirklich mehrere Pausen, um dieses „Monstrum“ zu besiegen.

Das Essen war schmackhaft und die Portionen waren gut. Vollgefüllt bis zur Halskrause, rollten wir (alle) Richtung Heimat, dieses Mal führte Frank K. die Tour.

Richtig schön fand ich auch die vielen roten Mohnblumen am Straßenrand, teilweise mit blauen Kornblumen oder weißen Margeriten umgeben.

Es war ein schöner Tag. Danke Willichen und Frank. 

 

Text: Marion

Weitere Bilder im Mitgliederbereich