Wanderung mit Karsten, 17.01.2010.

 

Schon im Vorfeld hat sich Karsten und seine lieben Sonja um allerlei Vorbereitungen gekümmert. Das fing mit Bollerwagen besorgen für den Transport des Wanderverzehr an und hörte mit einer X beliebigen Sache auf. Heidi und Tommi haben den beiden tatkräftig geholfen. Während sich die Wandergruppe am Sealife traf, war Sonja schon dabei für alle eine leckere Suppe herzurichten. Auf einem eisernen Küchenherd brodelte die bereits, der Kaffee war am dampfen und in einem Einkochtopf standen heiße Kakaoflaschen für die durchgefrorenen Gäste. Tommi hatte draußen in der verschneiten Gartenidylle den Ofen für den Glühwein vorgeheizt und den Grill angezündet.

Pünktlich ist dann die Wandergruppe, die diesmal aus mehr als 20 Personen bestand, dem Verpflegungswagen mit Karsten als Zugpferd gefolgt. Unser Weg führte uns um die verschneiten Herrenhäuser Gärten. Den Weg innerhalb der Graft haben wir wegen der mitgeführten Hunde gemieden. Sehr schön festgetreten war der Schnee außen um die Graft herum. Den deutlich vom Schnee abhebenden Tretmienen der Hunde, sind wir geschickt ausgewichen. Durch die anstrengenden Gespräche und das ewige Ausweichen entgegenkommender Spaziergänger, wurden die Pausenabstände relativ kurz gehalten. Da gab es Kaffee, heißen Kakao, Glühwein nach Wunsch - und - und - und.

Es dauerte doch etwa 2 Stunden bis wir wieder am Sealife waren, und weitere 15 Minuten zur Kleingartenkolonie am Vinnhorster Weg/Gutsweg. Hier sind wir auf dem Kleingartengelände von Sonja und Karsten mit warmen Speisen und angeheizten Grill empfangen worden. Gut gestärkt mit Suppen und Grillwurst haben wir einen schönen Tag verbracht. Frank hat noch mit dem rollen eines Schneemannes seine Aufmerksamkeit auf sich gelenk, leider hat die Statik nicht gehalten und dieser ist zerbrochen.

Frank, solange noch Schnee liegt kannste üben, grins.

 

...alle Bilder ansehen...

Bilder & Text: Helmut