Miniaturwunderland

Wir trafen uns um 09.00 bei der Niederlassung, um zügig über die Autobahn nach Hamburg zu fahren. Wir erreichten die Speicherstadt gegen 11.00 und kamen ohne Warteschlange in die Ausstellung.

Über die Miniaturwunderwelt wurde schon viel in unterschiedlichen Medien berichtet. Am besten, man macht sich ein eigenes Bild von der Dauerausstellung (www.miniatur-wunderland.de).

Nachdem wir genug gesehen hatten ging die Fahrt Elbaufwärts in Richtung Lauenburg weiter. Dort machten wir noch eine kleine Pause und fuhren dann über Lüneburg wieder nach Hannover zurück.