Tour Harzer Hexenjagd am 07.09.2014

Bei idealem Biker-Wetter sind wir mit acht Maschinen incl. Fahrerin und Fahrer (Gertrudis, Karl-Heinz, Manfred, Rolf, Günther, Norbert und den Gästen Berndt und Jürgen) kurz nach 10 Uhr Richtung Thale über Salzgitter und Wernigerode zum Hexentanzplatz gestartet.

Dank Navi kein Problem, es sei denn man interpretiert den Hinweis abzubiegen falsch. Damit es keiner merkt nutzt man die Situation am besten für eine Pause ;-).

Da die bei einigen Teilnehmern im Gepäck befindlichen Regenkombis nicht ungenutzt bleiben sollten haben wir bei Blankenburg einen kurzen Abstecher durch ein Regengebiet gemacht. War zwar nur kurz, hat aber die Maschinen vom Staub befreit und die Regenkombis auf Dichtigkeit geprüft. Bei angenehmem Wetter erreichten wir dann anschließend den Hexentanzplatz.

Nach einem rustikalen Mittagessen sind wir, obwohl keiner seine alpine Ausrüstung dabei hatte, zu einer Bergtour der Schwierigkeitskategorie 8 durch anspruchsvolles Gelände gestartet. Am Gipfel angekommen hatten wir eine wundervolle Aussicht auf das Bodetal wobei wir dabei die Dunstwolken einfach ignorierten.

Die Rückfahrt führte dann über Torfhaus (zum Kaffeetrinken), Goslar und Hildesheim nach Hannover

Norbert